Seite merken

Seite suchen

Kufsteinerland Wanderurlaub
Ferienhaus Urlaubshäuser

 

 

Booking.com Wanderurlaub

Kufsteinerland Ferienhäuser - 2024 | 2025

 

 

 

Wanderurlaub Kufstein Ferienhäuser Urlaubsdomizil

 

 

Ferienhaus Urlaubshäuser Angebote
Wanderurlaub Kufstein für das 2024 | 2025 buchen

 

 

Aktivitäten

Aktivitäten

 

 

Unterkunft buchen

Unterkunft

 

 

Mietwagen

Mietwagen

 

 

Ferienhäuser

Ferienhäusern

 

 

Flüge

Flüge

 

 

Ferienwohnungen

Ferienwohnungen

 

 

Tirol Erleben

Tirol Erleben

 

 

Lieblingsplätze

Lieblingsplätze

 

 

Schlechtwetter Tipps

Schlechtwetter Tipps

 

 

Tagesausflüge

Tagesausflüge

 

 

36 Tiroler Regionen

36 Tiroler Regionen

 

 

Tiroler Skigebiete

Tiroler Skigebiete

 

 

 

 


  • Bad Häring ist ein idyllischer Urlaubsort in Tirol, Österreich, bekannt für seine entspannenden Thermalbäder und die malerische Landschaft. Hier können Besucher nicht nur die heilende Wirkung der Thermalquellen genießen, sondern auch die nur wenige Minuten entfernte historische Altstadt Kufstein erkunden und traditionelle österreichische Küche probieren. Zu den sehenswerten Aktivitäten zählen Spaziergänge entlang des Flusses Inn, Wanderungen in den umliegenden Bergen und Ausflüge zur nahegelegenen Festung Kufstein. Bad Häring bietet somit eine perfekte Kombination aus Erholung und kulturellen Entdeckungen für einen unvergesslichen Urlaub.

  • Beliebt bei Reitfans: Ebbs, gelegen am Fuße des Zahmen Kaisers und mit einer Seehöhe von 475 Metern das tiefstgelegene Dorf Tirols, ist gleichzeitig eines der größten, mit einer Bevölkerung von 5.400 Einwohnern. Ebbs liegt im Bezirk Kufstein direkt am Inn, welcher hier die Grenze zu Deutschland bildet. Unser Wappen zeigt einen Pferdekopf und die Zucht von Haflingerpferden - die größte in ganz Europa - hat hier eine lange Tradition. Wenn du Pferde liebst, solltest du unbedingt unseren buchen"Fohlenhof" am etwa 600 Jahre alten Schloss Wagrain besuchen, dem größten Haflinger-Gestüt der Welt mit angeschlossenem Museum. Tiere stehen auch im Mittelpunkt des Raritätenzoos Ebbs, in dem du über 70 exotische Tierarten aus allen Kontinenten bewundern kannst. Wintersportler können das beschauliche Skigebiet Zahmer Kaiser genießen. Im Sommer kannst du nach einer Radtour auf dem Inntalweg oder einer Wanderung durch das Kaisertal im Freibad Ebbser Freizeitparks buchen"Hallo Du" eine erfrischende Abkühlung finden.

  • Erl ist ein malerisches Urlaubsziel mit einer reichen Geschichte, das für seine Festspiele bekannt ist. Das Dorf Erl, eines der ältesten im Inntal, beheimatet etwa 1.500 Einwohner und bietet Besuchern eine Vielzahl sehenswerter Attraktionen. Die Passionsspiele von Erl, die bereits seit 400 Jahren aufgeführt werden, haben der Gemeinde weltweite Bekanntheit verschafft. Zudem können Kulturinteressierte sowohl im Sommer als auch im Winter ein vielfältiges Programm im Rahmen der Tiroler Festspiele genießen. Geografisch gesehen liegt Erl im Norden Tirols und grenzt im Norden und Osten an Deutschland. Besucher, die Erl und seine Festspiele entdecken, werden von der natürlichen Schönheit der Umgebung begeistert sein. Die blauen Quelle, das Erler Herz und die Aussichtsberge Kranzhorn und Spitzstein bieten atemberaubende Aussichten und laden zu Erkundungstouren ein. Die blauen Quelle, das älteste Naturdenkmal Tirols, beeindruckt mit ihrem kristallklaren, tiefblauen Wasser, das mit 700 Litern pro Sekunde aus dem Berg sprudelt.

  • Kufstein ist ein idealer Ausgangspunkt für einen Urlaub in den Tiroler Alpen. Eingebettet zwischen den imposanten Brandenberger Alpen im Westen und dem majestätischen Kaisergebirge im Osten, gilt die Stadt als das Tor zum malerischen alpinen Inntal, besonders aus der Nähe der bayerischen Grenze betrachtet. Die Stadt Kufstein, mit rund 18.400 Bewohnern, besticht durch ihre historische Festung, die das Stadtbild dominiert. Die über 800 Jahre alte Burg ist nicht nur ein Wahrzeichen, sondern beherbergt auch die größte Freiluftorgel der Welt, die als Heldenorgel bekannt ist. Ein besonderer Anziehungspunkt ist die Römerhofgasse in der Altstadt, gesäumt von traditionellen, prächtig verzierten Tiroler Häusern. Zudem findet man in Teilen der Stadt beeindruckende Jugendstilgebäude und die malerische Wasserbastei am Ufer des Inns, ein Überbleibsel der mittelalterlichen Stadtmauer. Kufstein bietet kulturelle Highlights, wie den jährlichen Operettensommer im August, sowie zahlreiche Wandermöglichkeiten in der umliegenden Berglandschaft. Im Winter lockt das nahe gelegene SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental, das größte zusammenhängende Wintersportgebiet Österreichs, für Skifreuden in verschneiter Natur.

  • Die malerische Gemeinde Langkampfen, eingebettet in die bewaldeten Hügel des Pendling-Rückens und die fruchtbaren Weiden entlang der Inn-Auen, bietet eine ideale Umgebung für einen erholsamen Urlaub. Die idyllische Gemeinde Langkampfen befindet sich auf der nördlichen Seite des Inns, zwischen Kirchbichl und Kufstein, in einer Höhe von 504 Metern über dem Meeresspiegel und beheimatet etwa 4.000 Einwohner. Hier wird man von einer Atmosphäre geprägt, die die Gemütlichkeit vergangener Zeiten widerspiegelt: Der charmante Ort besticht durch seine typischen Bauernhöfe und ländlichen Flair. Trotzdem bietet Langkampfen ein ausgezeichnetes Angebot an Freizeitmöglichkeiten und eignet sich als idealer Ausgangspunkt für kulturelle und sportliche Aktivitäten. Ein besonderes Highlight ist der nahe gelegene Segelflugplatz, der es Reisenden ermöglicht, buchstäblich abzuheben. Nur sieben Kilometer entfernt befindet sich die historische Festungsstadt Kufstein, die ohne Flugzeugbesuch erreicht werden kann. Die Firma Sandoz und Novartis ziehen viele Menschen aufgrund ihrer renommierten Reputation im Gesundheitswesen als Arbeitgeber an. Im Sommer lädt der malerische Stimmersee zum Baden ein und die Uferwälder bieten sich für entspannte Spaziergänge an.

  • Das idyllische Dorf Niederndorf im schönen Kufsteinerland, in der Nähe der bayrischen Grenze gelegen, erstreckt sich malerisch im Tal des Inns und liegt eingebettet in die sanften Hänge des Zahmen Kaisers. Mit ca. 2.600 Einwohnern und einer Vielzahl von Besuchern, die sowohl im Sommer als auch im Winter die Vorzüge dieser herrlichen Gegend und ihre zahlreichen attraktiven Ausflugsziele genießen möchten, ist Niederndorf ein beliebtes Reiseziel in Tirol. Direkt im Ort finden sich attraktive sportliche Einrichtungen wie das Waldschwimmbad und die Wohlfühl-Forstmeile. Auch ein Spaziergang durch die örtlichen Sakralbauten lohnt sich: Die spätgotische Margarethenkapelle beeindruckt mit Malereiresten aus dem 16. Jahrhundert sowie modernen Fresken an der Nordwand. Tradition und Gemeinschaftssinn werden in Niederndorf hochgeschätzt, was sich in zahlreichen Festen widerspiegelt. Ein besonderes Highlight ist die alljährlich am 29. Dezember im Ortszentrum stattfindende Thomasnacht, gefolgt von einem stimmungsvollen Glühweinstand und Bars, um das alte Jahr gebührend zu verabschieden.

  • Für einen entspannten Urlaub in Niederndorferberg empfiehlt es sich, die traumhafte Panoramaaussicht von einer höher gelegenen Etage aus zu genießen. Die idyllische Gemeinde liegt auf 738 Metern über dem Inntal und besteht aus den charmanten Ortsteilen Eiberg, Hausern, Noppenberg, Gränzing und Praschberg, die zusammen ungefähr 700 Einwohner zählen. Besonders beliebt bei Familien ist der Wildpark im Weiler Wildbichl, wo Hirsche, Luchse, Wildschweine und weitere faszinierende Alpentiere zu bestaunen sind. Die Umgebung rund um das Kaisergebirge bietet zahlreiche Freizeit- und Sportmöglichkeiten sowie interessante Themenwege, darunter lehrreiche Pflanzen- und Ökopfade. Ein absolutes Highlight für Feinschmecker ist der köstliche Bergkäse, der in der Bio-Sennerei Hatzenstädt aus hochwertiger Quellwasser und silofreier Milch von den umliegenden Bergbauernhöfen hergestellt wird.

  • Schwoich, ein idyllisches Dorf mit 2.300 Einwohnern im Bezirk Kufstein, bietet eine vielfältige Umgebung vom Innufer bis zur Walleralm am Fuße des Wilden Kaisers und von der Locherer Kapelle bis zum „Häringer Wasserfall“. Diese beeindruckenden Merkmale zeugen von der abwechslungsreichen Landschaft um Schwoich. Eingebettet in Wälder, Almen und Weideland, ist das Dorf ein Paradies für Bergsteiger und Wanderer und bietet zahlreiche Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten und Freizeitgestaltung. Von Mountainbiken über Laufen bis hin zu Tennis- und Fußballspielen – Schwoich hat für jeden etwas zu bieten. Im Sommer lädt der „Bananensee“ zur erfrischenden Abkühlung ein und im Winter erfreuen sich Besucher an den Ski- und Langlaufmöglichkeiten. Nicht zu vergessen ist der erstklassige Eisstockverein, der Schwoich auch im Winter zu einem beliebten Reiseziel macht.

  • Im Südosten des Ursprungpasses erstreckt sich die idyllische Gemeinde Thiersee an der Grenze zu Bayern. Die malerischen Feriendörfer Landl, Hinterthiersee und der Hauptort Thiersee sind eingebettet zwischen sanften Hügeln. Von Thiersee aus hat man einen direkten Blick auf den gleichnamigen See, dessen kristallklares Wasser im Sommer sowohl Schwimmer als auch Wassersportler anlockt, da es bis zu 25 Grad warm wird. In der Umgebung von Thiersee bieten sich vor allem für Familien und Ruhesuchende entspannte Wanderungen an, beispielsweise auf den 1.563 Meter hohen Hausberg Pendling. Von seinem Gipfel aus genießt man einen beeindruckenden Blick auf Kufstein im Inntal und das Kaisergebirge. Ein Besuch auf der Ackernalm mit Tirols höchstgelegener Almkäserei bietet faszinierende Einblicke. Für Wintersportler, die abseits der überfüllten Skigebiete unterwegs sein möchten, ist das kleine Skigebiet Thierseetal genau das Richtige. Die 2.850-Einwohner-Gemeinde ist außerdem bekannt für die alle sechs Jahre stattfindenden Passionsspiele, bei denen die Bewohner selbst die Hauptrollen übernehmen.

 

Wanderurlaub Tirol – Auszeit in der Natur. Ein Wanderurlaub ist die perfekte Auszeit für alle, die die Schönheit zu Fuß erkunden möchten. Mit einer Vielzahl an Ferienhäuser, die günstige Pakete für mehrere Nächte anbieten, steht einer erholsamen und aktiven Zeit in den beliebtesten Nationalparks nichts im Wege. Ob man sich für eine Wanderung durch idyllische Almen entscheidet, anspruchsvolle Gipfeltouren plant oder sich auf spannende Schluchtenwanderungen und familienfreundlichen Klammwanderungen begibt – es gibt unzählige Möglichkeiten zu erleben. Familien, die mit Kinder reisen, finden zahlreiche kinderwagentaugliche Wandertrails, und die Sommerbergbahn und Seilbahn helfen dabei, auch höher gelegene Ausgangspunkte für Wanderungen bequem zu erreichen. Viele Ferienhäuser haben sich auf die Bedürfnisse von Familien spezialisiert und bieten entsprechende Unterkünfte für einen Wanderurlaub mit mehreren Nächten in den schönsten Wandergebieten an. Wer Abenteuer sucht, kann sich bei Wanderreisen für Extremwandern entscheiden oder den populären KAT Walk in Angriff nehmen. Viele Wanderreisen sind so konzipiert, dass sie über mehrere Nächte hinweg spannende Etappen, eindrucksvolle Landschaften und atemberaubende Wasserfälle in den schönsten Wandergebieten kombinieren. Auch für Alleinreisende sind Solo-Wanderungen durch das Wanderparadies eine hervorragende Möglichkeit, die Ruhe zu genießen und für ein paar Nächte dem Alltag zu entfliehen.

 

Die Auswahl an Ferienhäuser in den beliebtesten Wandergebieten ist ideal für jene, die sich nach einem langen Wandertag nach einem gemütlichen Rückzugsort in den Ferienhäuser sehnen. Die Gästekarte kann dabei helfen, den Aufenthalt preiswert zu gestalten – sei es durch Rabatte auf Nächte in lokalen Ferienhäuser oder auf Angebote wie den Wanderbus, der Wanderer zu verschiedenen Startpunkten für ihre Touren bringt. Für Wanderungen mit Hund gibt es spezielle Routen, und die Ferienhäuser sind häufig auf Vierbeiner eingestellt. So können Sie und Ihr Begleiter einen unvergesslichen Wanderurlaub über mehrere Nächte in den familienfreundlichen Nationalparks genießen, ohne sich um die Unterkunft sorgen zu müssen. Die Kombination aus bewegenden Wanderabenteuern am Tag und entspannenden Nächten macht den Reiz des Wanderurlaubs aus. Ob man in Ferienhäuser verweilen, in den Almhütten ausspannen oder sogar beim Wandern unter freiem Himmel nächtigen – jede Nacht bringt neue Eindrücke und Erinnerungen. In Summe bieten Wanderreisen nicht nur die Option, tagsüber aktiv zu sein, sondern auch, in den Nächten die Stille und das einmalige Ambiente abgelegener Wanderregionen hautnah zu erleben. Ein Wanderurlaub Tirol im Frühling ist somit die ideale Wahl für all jene, die sowohl die Natur als auch die Gemütlichkeit schätzen.

 

Die Planung eines Wanderurlaubs kann je nach gewünschter Intensität und Dauer der Wanderungen variieren. Für einige Urlauber reicht es aus, ein paar Nächte in einem gemütlichen Ferienhäuser zu verbringen und von dort aus verschiedene Routen in den beliebtesten Wandergebieten zu erkunden. Andere bevorzugen eine mehrtägige Wanderreise, bei der sie von Ort zu Ort wandern und jeden Abend in einer neuen Unterkunft in den familienfreundlichen Nationalparks und Almen verbringen. Diese Art von Wanderurlaub ermöglicht es, verschiedene Regionen intensiv zu erleben und sich jeden Tag auf neue Landschaften, Herausforderungen und beeindruckende Wasserfälle in den schönsten Wandergebieten einzulassen. Egal für welche Variante man sich entscheidet, eines ist sicher: Ein Wanderurlaub im Frühling ist eine bereichernde Erfahrung, die Körper, Geist und Seele guttut. Insgesamt bietet ein Wanderurlaub die Möglichkeit, sich inmitten der Natur zu erholen, körperlich aktiv zu sein und neue Eindrücke zu sammeln. Ob alleine, mit der Familie oder dem vierbeinigen Freund, ein Wanderurlaub im Frühling in den beliebtesten Wandergebieten und Almen ist für jeden geeignet, der die Schönheit der Natur zu Fuß entdecken möchte.